CONF: Das Konzept in der Architektur (Hamburg, 2 July 2015)

Hamburg, 2 July 2015
Das Konzept in der Architektur
Zur Analyse kreativer Prozesse Symposium des Fachbereichs Design (AMD) der Hochschule Fresenius University of applied sciences, Studiengang Raumkonzept und Design (B.A.)
Donnerstag 02.07.2015
Hochschule Fresenius, Fachbereich Design | AMD
Alte Rabenstr. 1
20148 Hamburg
Audimax (0.18), Eintritt frei
Die Tagung findet im Rahmen des Hamburger Architektursommers 2015 statt. Der Konzept-Begriff spielt für jede Gattung der Gestaltung eine zentrale Rolle: Architekturkonzepte ebenso wie Konzepte des Design bilden Grundlage jedes Kreativprozesses. Die hier konzipierte Tagung soll nun die Konzept-Debatte v.a. der 1960er und 1970er Jahre wieder aufgreifen und die inflationäre Verwendung des Konzeptbegriffs unserer Gegenwart reflektieren. In der Gestaltung von einem Konzept zu sprechen bedarf des Problembewusstseins und der Reflexion begriffsgeschichtlicher Veränderungen, die heute wieder zu beleben sind. Die Konferenz ist die Fortsetzung eines ersten Symposiums zum gleichen Thema (2014) und macht es sich daher zur Aufgabe, an der Schnittstelle zwischen Idee und Funktion anzusetzen. Sie will eine Debatte provozieren, die anhand aktueller und geschichtlicher Beispiele die Verstandesleistung des Konzepts zu greifen sucht, die Beziehung von Konzept, Entwurf und Ausführung in der Architektur neu justiert und anhand aktueller Innovationsschübe in der Architektur (Technik, Material, gesellschaftlicher Anspruch) aktualisiert.
09:30-09:45
Begrüßung und Einführung durch die Veranstalter
09:45-10:30
Ralf Dorn | BTU Cottbus-Senftenberg, Kunstgeschichte: Vom Konzept zur gebauten Realität. Architektur und Städtebau im Zeitalter der Moderne
10:35-11:20
Julia-Elise Hoins und AB Willert-Klasing | BAT Bureau for Advanced
Tectonics, Hamburg: Das Konzept im Wandel – Genius Loci versus Autopoiesis in der Architektur
11:20-11:40
Kaffeepause
11:40-12:25
Benedikt Stahl | Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Fachbereich Architektur: Raumkonzepte in Praxis und in der Lehre
12:30-13:15
Uta Graff | Technische Universität München, Fakultät für Architektur: Konzeption und Konkretion – zum Prozess des architektonischen Entwerfens
13:15-14:45
Mittagspause
14:45-15:30
Daniela Stöppel | LMU-München, Department Kunstwissenschaften: Formalismus als Funktionalismus – der Strukturbegriff der 1960er Jahre
als Entwurfskonzept zwischen wissenschaftlicher Logik und prozessualer Offenheit
15:35-16:20
Ulrich Grenz | asdfg Architekten, Hamburg: Ist das Konzept oder kann das weg?
16:20-16:40
Kaffeepause
16:40-17:40
Stephan Exsternbrink und Philipp Zitzlsperger | Hochschule Fresenius, Fachbereich Design | AMD:Podiumsdiskussion

Share this post

News from the field

The View from the Car: Autopia as a New Perceptual Regime

Exhibition at the Baubibliothek of ETH Zurich from 15 September to 15 October 2021 The exhibition aims to render explicit the impact of the car on the way we perceive architecture and the city. The view from the car changed architecture fundamentally. Despite the fact...